Hochwertige Posts mit dem richtigen Format veröffentlichen

Eigene Inhalte sollten nicht nur regelmäßig, sondern mit einer entsprechend hohen Qualität veröffentlicht werden. Instagram lebt von der Qualität der Beiträge. Als Nutzer erwarten wir dies von den Beiträgen mittlerweile ohnehin.

Der einfachste Weg die Qualität deiner Posts zu steigern, ist die Auflösung der eigenen Bilder zu verbessern. Gerade als Unternehmen sollte man unscharfe, viel zu dunkle und aus dem Kontext gerissene Bilder vermeiden. So spricht man nämlich nicht die „Sprache“ der Plattform.

Bei der Bearbeitung sollte außerdem auf einen einheitlichen Stil geachtet werden. Dieser sollte zum eigenen Unternehmen passen. Für die Bearbeitung selbst sind nicht unbedingt Apps oder Programme von Drittanbietern von Nöten. Die Bearbeitungsfunktionen von Instagram und die integrierten Filter sind in vielen Fällen nämlich schon ausreichend.


Sehr lange war es auf Instagram ausschließlich möglich quadratische Bilder zu posten. Mittlerweile sind von Querformat bis Hochkant alle Bildformate möglich. Generell gibt es keine Regeln für welche Art von Post man welches Format wählen sollte.

Allerdings werden Portraits, also Bilder im 4:5 Format, im Feed am größten angezeigt. Dadurch sind sie für deine Follower am auffälligsten und länger sichtbar, wenn sie durch ihren Feed scrollen.

Unser Instagram Tipp deshalb: man sollte immer wieder versuchen, mit dem 4:5 Format zu arbeiten. Die passende Pixelmaße hierzu sind 1080 x 1350 Pixel.

2 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
 

©2020 team.bme | Alle Rechte vorbehalten